Fachartikel im Internet

Wer heutzutage einen Fachartikel im Internet veröffentlichen möchte, sieht sich einer Fülle von Texten zum gleichen Thema gegenüber. Fachartikel aller Art überschwemmen das Medium geradezu. Manche von Ihnen tragen den Status „Fachartikel“ nur zum Schein, weil sie in einem professionellen Deckmantel daherkommen, ohne tatsächlich professionelle Hilfe oder fachkundige Details zu beinhalten. Wenn man aber tatsächlich wertvolle Informationen und wichtige Ergänzungen zur Thematik bieten kann, sollte man diese nicht nur inhaltlich gut darlegen können, sondern auch dafür sorgen, dass gerade diese eigenen Fachpublikationen als wichtige Beiträge gelesen werden.

Zu diesem Zweck gibt es die Suchmaschinenoptimierung. Fachpublikationen werden in der Regel nicht auf einer bestimmten Plattform gesucht und gefunden, sondern durch eine der zahlreichen Suchmaschinen aufgestöbert. Diese arbeiten nach bestimmten Algorithmen und wer sich beim Schreiben eines Artikels auch an der Beschaffenheit von Suchmaschinen orientiert, kann auf den Suchlisten weit oben rangieren. Von entscheidender Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung sind dabei bestimmte Keywords. Als Autor sollte man sich überlegen, nach welchen Begriffen und Begriffskombinationen ein Internetnutzer am wahrscheinlichsten sucht, um auf einen Artikel wie diesen zu stoßen. Hat man diese Begriffe ermittelt, sind diese in ausreichendem Maße einzubauen, aber ohne die Lesbarkeit des Textes zu beeinträchtigen.

Wer tatsächlich anerkannter Ratgeber sein will, sollte für seine Artikel auch eine angemessene Recherche betreiben. Die Informationen sollten aus einwandfreien Quellen geschöpft werden und man sollte in der Lage sein, dies auch zu belegen. Zudem wirkt es glaubwürdiger, wenn man stets mehrere Meinungen betrachtet und gegenüber stellt, auch wenn man nur eine bestimmte Sichtweise teilt. Letzteres kann man argumentativ viel besser begründen, wenn man zuvor dem Leser die verschiedenen Standpunkte, die es zu einem Thema gibt, ausreichend dargelegt hat. Erst wenn diese grundsätzlichen Überlegungen getan wurden, sollte man tatsächlich mit dem Schreiben beginnen. Natürlich spielt dann auch der Sprachstil und die Struktur des Textes eine Rolle, die der zu erreichenden Zielgruppe angepasst werden sollte.